Agrobs - Pferdeweide Sensitiv - Saatmischung zur Regeneration von Weiden

102,00 €*

Inhalt: 10 Kilogramm (10,20 €* / 1 Kilogramm)

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

Sack
Artikel-Nr.: AG051
Gewicht: 10 kg
Produktinformationen "Agrobs - Pferdeweide Sensitiv - Saatmischung zur Regeneration von Weiden"

Agrobs Pferdeweide Sensitiv - Die fruktanarme Nachsaat für die Pferdeweide

Diese Mischung enthält ausgewählte Gräser mit reduzierten Fruktan-Anteilen, darunter Rotschwingel und Wiesenlieschgras, welche durch den geringen Fruktangehalt das Risiko eventuell auftretender Hufrehe auf ein Minimum reduzieren.

PFERDEWEIDE SENSITIV eignet sich ideal zur Regeneration von Weiden. Es bildet sich rasch eine dichte Narbe. Schnelle Regeneration und hohe Trittfestigkeit sichern eine lange Lebensdauer.

Eigenschaften:

  • Ausgewählte und vielfältige Gräsersorten
  • Ausgewogene Mischung aus Ober- und Untergräsern für die Pferdeernährung
  • Zertifiziertes Saatgut aus bayerischen Züchtungen

Einsatzbereich:

  • Zur Nachsaat und zur Neuansaat geeignet.
  • Ideal für viele Standorte
  • Perfekt für Weide- (Koppel-) und Heunutzung

Zusammensetzung: 

Wiesenlieschgras, Knaulgras, Wiesenschwingel, Wiesenrispe, Wiesenfuchsschwanz, Glatthafer, Rotschwingel

Pflegetipps:

Angepasste, moderate Düngung oder Startdüngung im Frühjahr, Düngung nach Entzug

Aussaatstärken:

Zur Neuansaat 40 kg / ha
Zur Nachsaat 10-20 kg / ha

Aussaatzeitpunkt:

Zeitiges Frühjahr oder Herbst (Anfang Oktober); Säuberungsschnitt bei einer ersten Wuchshöhe von 15-20 cm

Aussaattiefe:

ca. 1 cm

Lebensdauer:

mehrjährig (bis zu 6 Jahre)

Grundsätzliche Nutzungs- und Pflegetipps:

  • Schnitt- und Weidenutzung wechseln
  • Keine Überweidung, kein Auftrieb auf nassen Weiden
  • Rechtzeitige Koppelumtriebe (kurze Fresszeiten, lange Ruhezeiten für eine stabile Grasnarbe)
  • Grasnarbe sollte nie kürzer als 5 - 6 cm werden
  • Weidepflege im Frühjahr (Abschleppen, wenn nötig walzen)
  • Nachmähen nach der Beweidung
  • Trittschäden, lückige Bestände
Hersteller "Agrobs"

AGROBS

Mit Wiesenkräutern und -gräsern aus dem bayrischen Alpenvorland steht AGROBS für eine gesunde, artgerechte Ernährung. Seit 1993 setzt die Familie Berger bei der Futtermittelherstellung auf traditionelle Landwirtschaft im Einklang mit dem Ökosystem. AGROBS Futtersortiment für Pferde reicht von rohfaserreichem Basisfutter über Ergänzungsfutter mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen bis zum Leckerli.

Alle Produkte des Herstellers

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Weitere Produkte aus Kategorie

Freudenberger - Pferdeweide Compense
Freudenberger Pferdeweide Compense - Vielseitig, ertragreich, gut für die Hufe Diese Mischung zeichnet sich durch die Zusammensetzung Fruktan reduzierter Gräser aus. Fruktane sind Zuckerverbindungen, von denen man vermutet, dass sie die Hufrehe beim Pferd - vor allem beim Weideauftrieb im Frühjahr - fördern. Neben der gesundheitsunterstützenden Weideleistung ist Compense auch hervorragend für die Heu- und Silagebereitung geeignet. Einsatzbereiche: Erhaltung der Grasnarbe Aufwertung des Bodens  Für alle Pferdeweiden Erzeugung von frischem Gras  Förderung der Hufrehe Zusammensetzung: 10,0 % Deutsches Weidelgras früh10,0 % Rohrschwingel25,0 % Wiesenlieschgras25,0 % Wiesenschwingel15,0 % Wiesenrispe10,0 % Rotschwingel5,0 % Weißes Straußgras Saatmenge: 30-40 kg / ha  

Inhalt: 10 Kilogramm (5,70 €* / 1 Kilogramm)

56,95 €*
Freudenberger - Pferdeweide mit Kräutern
Freudenberger Pferdeweide mit Kräutern - Trittfest, ertragssicher, hochwertig Auf stark belasteten Weideflächen muss nicht auf den Kräuteranteil verzichtet werden. Im Wesentlichen entspricht diese Variante der Basismischung Pferdeweide mit all ihren Vorzügen. Zusätzlich enthält sie jedoch einen 5%-igen Kräuteranteil, der die Mischung bezüglich Schmackhaftigkeit und Gesundheit der Pferde aufwertet. Einsatzbereiche: Erhaltung der Grasnarbe Aufwertung des Bodens  Für alle Pferdeweiden Erzeugung von frischem Gras mit Kräutern Zusammensetzung: 10,0 % Deutsches Weidelgras Rasentyp15,0 % Deutsches Weidelgras Futtertyp mittel20,0 % Deutsches Weidelgras Futtertyp spät25,0 % Wiesenlieschgras15,0 % Wiesenrispe10,0 % Rotschwingel5,0 % Kräutermischung für Weiden Saatmenge: 30-40 kg / ha  

Inhalt: 10 Kilogramm (6,00 €* / 1 Kilogramm)

59,95 €*
Freudenberger - Pferdeweide Nachsaat
Freudenberger Pferdeweide Nachsaat - Ertragreich, schnell, lückenlos Durch den hohen Anteil Deutschen Weidelgrases eignet sich diese Mischung hervorragend zur Nachsaat lückiger und stark beanspruchter Weiden. Deutsches Weidelgras kann sich dank seiner schnellen Jugendentwicklung sehr gut gegen die vorhandenen Gräser in der Grasnarbe durchsetzen und so vorhandene Lücken schließen. Einsatzbereiche: Erhaltung der Grasnarbe Aufwertung des Bodens  Für alle Pferdeweiden Erzeugung von frischem Gras  Sehr gute Eignung zur Nachsaat Zusammensetzung: 12,0 % Deutsches Weidelgras Rasentyp20,0 % Deutsches Weidelgras Futtertyp mittel40,0 % Deutsches Weidelgras Futtertyp spät18,0 % Wiesenlieschgras10,0 % Wiesenrispe Futtertyp Saatmenge: 30-40 kg / ha  

Inhalt: 10 Kilogramm (5,00 €* / 1 Kilogramm)

49,95 €*
Freudenberger - Pferdeweide ohne Kräuter
Freudenberger Pferdeweide - Robust, belastbar, schmackhaft Geeignet für Weiden, die aufgrund eines hohen Tierbesatzes und durch tiefen Verbiss stark strapaziert werden. Die ausgewogene Mischung früher, mittlerer und später Weidegräser garantiert eine sichere Bestockung und damit eine dichte Grasnarbe während der gesamten Vegetationsphase. Wiesenlieschgras, Wiesenrispe und Rotschwingel machen das Futter besonders schmackhaft. Einsatzbereiche: Erhaltung der Grasnarbe Aufwertung des Bodens Für alle Pferdeweiden Erzeugung von frischem Gras Zusammensetzung: 10 % Deutsches Weidelgras Rasentyp15 % Deutsches Weidelgras Futtertyp mittel25 % Deutsches Weidelgras Futtertyp spät25 % Wiesenlieschgras15 % Wiesenrispe10 % Rotschwingel Saatmenge: 30-40 kg / ha  

Inhalt: 10 Kilogramm (5,40 €* / 1 Kilogramm)

53,95 €*
Pavo - GrassSeed - Pferdegrassaat für Pferdeweiden
Die Grundversorgung des Pferdes besteht aus Gras. Das Weideland in Deutschland ist im Allgemeinen mit der Grasmischung BG11 eingesät, die auf den Rindviehbedarf ausgerichtet ist. Diese „übliche“ Grasmischung ist durch einen sehr hohen Anteil an Englischem Raygras eines modernen Typs gekennzeichnet, der sehr schnell wächst (Intensivweide) und einen hohen Eiweißgehalt hat (für eiweißreiche Milch). Für Pferde ist diese Grasmischung deutlich weniger geeignet, da Pferde damit zu viel Eiweiß (Stickstoff) aufnehmen. Sie haben einen Bedarf an strukturreichem Gras. Zudem ist das herkömmliche Gras schlecht an das Fressverhalten der Pferde angepasst (sehr kurzes Abgrasen). Kühe reißen im Gegensatz zu Pferden Gras mit der Zunge ab, wobei der Grashalm ausreichend lang stehen bleibt. Da der Wachstumspunkt des üblichen Englischen Raygrases ein Stück über dem Boden liegt, kann es einfach nachwachsen, nachdem Kühe es beweidet haben. Wenn allerdings Pferde eine solche Weide abgrasen, kommen die Standard-Gräser nur schwer wieder in Gang. Zudem haben Grasweiden vom Typ BG11 einen hohen Stickstoffbedarf (es muss also viel gedüngt werden), was für Pferdeweiden weniger wünschenswert ist. Eigenschaften: Zusammenstellung der Saatmischung für Pferdeweiden Welches Gras ist für Pferde geeignet? Da Pferde Gras kurz abfressen, ist es wichtig, Sorten für die Mischung zu wählen, die einen niedrigen Wachstumspunkt haben. Wenn nämlich der Wachstumspunkt der Gräser abgefressen wird, wird das Wachstum gestoppt. Im Gegensatz zu üblichen (Rindvieh-)Gräsern haben die Sorten in der Pavo-Mischung einen sehr niedrigen Wachstumspunkt. Auch die Standfestigkeit der Gräser hat eine hohe Bedeutung. Durch eine höhere Standfestigkeit der Pflanzen wird die Grasnarbe dichter und somit gegen die Einwirkung der Pferdehufe widerstandsfähiger. Die Sorten sollten strukturreich sein (also kein Gras für Intensivweiden, das viel Stickstoff benötigt, um schnell zu wachsen Anwendungshinweise:  Pferdeweiden können von April bis September eingesät werden, wobei die heißen Sommermonate weniger geeignet sind. Bei der Einsaat sollte man sich an die Empfehlung von 45-60 kg Grasmischung pro Hektar halten. Weiterhin sollte berücksichtigt werden, dass bei breitwürfiger Einsaat oder beim Einsäen von sehr kleinen Parzellen eine höhere Saatmenge notwendig ist (also ca. 60 kg/ha).Pavo GrassSeed sollten Sie am besten von einem landwirtschaftlichen Experten (z.B. Landwirt, Lohnunternehmer) einsäen lassen. Ein Profi kann am besten bestimmen, wie die Saatbettbereitung und das Einsäen erfolgen sollten, da er den Boden in Ihrer Region kennt. Über- oder DurchsaatGeilstellen, Maulwurfshügel und Frostschäden verursachen offene Stellen. Durch Über- oder Durchsäen kann man sie mit gutem Gras füllen. Dafür mähen Sie erst das Gras, bevor Sie den Boden mit einer Egge, Schleppe oder Rechen lockern. Das Aussäen kann dann per Hand oder mit einem Kunstdüngerstreuer erfolgen. Abschließend wird das Land gewalzt.Eine Durchsaat sollte von einem Experten (z.B. Landwirt, Lohnunternehmer) durchgeführt werden. Die besten Zeiten zur Über- oder Durchsaat sind Februar und März und Mitte August bis Mitte Oktober. Abhängig vom Zustand der Weide werden hierfür 20-30 kg Pavo Pferdegrassaat je Hektar benötigt. Inhaltsstoffe: Vier unterschiedlichen Englischen Raygräsern des alten Typs (20 % Cadans Raygras, 20 % Orantas Raygras, 15 % Boulevard Raygras, 5 % Bizet Raygras), die sich durch einen niedrigen Wachstumspunkt, ausgezeichnete Strukturwerte, eine hohe Standfestigkeit und eine hohe Resistenz gegen Kronenrost auszeichnen. 10 % Rotschwenge12 % Wiesenrispengras15 % Timothy Gras Kräutermischung mit 1,5 % Boxhornklee, 0,4 % Wilde Möhre, 0,4 %Petersilie, 0,4 % Ruchgras und 0,3 % Spitzwegerich. Lagerungshinweis: Kühl, trocken und dunkel lagern. Die Verpackung nach Gebrauch wieder verschließen.

Inhalt: 15 Kilogramm (8,63 €* / 1 Kilogramm)

129,50 €*

Kunden kauften auch

Pferdgerecht - Futter Natur - Eiweiß- und stärkearmes natürliches Futter für Pferde
Futter Natur - die Natur gibt die Antwort!  Die natürliche Nahrung des Pferdes besteht in erster Linie aus Rohfaser! Gutes Heu, von artenreichen Flächen ist daher auch heute die Basis der Pferdeernährung! Zudem waren unsere europäischen Urpferde Blatt-, Knospen, Knollen– und Früchtefresser, dies wurde durch versteinerte Mageninhalte nachgewiesen. Die Pferde bedienten sich an allerhand Bäumen, Sträuchern und Bodendeckern, gruben Wurzeln und Knollengewächse aus, fanden hier und da ein paar Samen und viele unterschiedliche Gräser, Blumen und natürlich eine große Anzahl Kräuter. Und weil das Lauf- und Herdentier Pferd vorallem auch ein Dauerfresser ist, sollte ihm artgerechtes Heu 24 Stunden, Sommer wie Winter, zur Verfügung stehen, büschel- und nicht bergeweise, also am Besten aus Netzen. Das einzigartige Naturprodukt Futter Natur bildet große Teile des natürlichen Nahrungsspektrums des Pferdes ab. Futter Natur mit natürlichen Zutaten beinhaltet 60 verschiedene, warmluftgetrocknete Gräserarten und Wiesenkräuter aus dem Alpenvorland sowie eine Laub- und Rindenmischung, vitaminreiche Waldbeeren, verschiedene Knollengewächse, Ringelblumenblüten und Sonnenblumenkerne. Auf die Beimischung von Getreide, Melasse, Trester, künstlichen Antioxidantien, Aromen, Lock- und Farbstoffen, Konservierungsmitteln oder Vitalstoffen aus dem Labor wird in Futter Natur explizit verzichtet!  Einsatzbereiche: für alle Pferde geeignet für eine naturnahe und artgerechte Pferdefütterung als vitalstoffreiche Ergänzung zum Krippenfutter für stoffwechselkranke oder -empfindliche Pferde zur stärke- und zuckerreduzierten Ernährung für verdauungsempfindliche Pferde  Zusammensetzung:  Wiesengräser u.- kräuter* (Wiesenlieschras, Wiesenfuchsschwanz, Spitzwegerich, Schafschwingel, Wiesenrispe, Kammgras, Gemeine Schafgarbe, Wiesenkümmel, Wilde Möhre, Wiesenkerbel, Wolliges Honiggras, Weidewegerich, Echtes Labkraut, Großer Wiesenknopf, Gänsefingerkraut, Wiesensalbei, Rotes Straußgras, Knaulgras, Rotschwingel, u.v.m.), Sonnenblumenkerne, Karotte, Rote Bete, Pastinake, Petersilie, Hagebutte ganz, Ringelblumenblüten mit Kelch, Selleriewurzel, Birkenblätter u.- rinde, Walnussblätter, Erikakraut, Himbeerblätter, Lein- und Leindotteröl * organische Düngung / schonend warmluftgetrocknet Inhaltsstoffe:  Analytische Bestandteile: Rohprotein 9,1%, verd. Rohprotein 5,1%, praec. verd. Rohprotein 5,1%, Rohfaser 25,2%, Rohfett 3,6%, Rohasche 7,7%, Stärke 2,3%, Zucker 9,9%, Fruktan 6,1%, Calcium 0,52%, Phosphor 0,26%, Natrium 0,03%, Magnesium 0,21%, Kalium 1,49%, Schwefel 1,5%, Selen <0,04 mg/kg, Lysin 0,39%, Methionin 0,14%, Cystin 0,11%, Threonin 0,35%, Valin 0,48%, Histidin 0,15%, Kupfer 6,8 mg/kg, Eisen 817 mg/kg, Mangan 100 mg/kg, Zink 32 mg/kg, verdauliche Energie (nach GfE 2003) 7,44 MJ/kg, umsetzbare Energie (nach GfE 2014) 7,5 MJ/kg Die analysierten Werte sind nativen Ursprungs. Auch der analysierte Wert "Zucker" ist rein nativ enthalten. Es wurde kein künstlicher Zucker zugesetzt. Natürliche Pflanzenbestandteile/Biosubstanzen Beta-Carotin/ß-Carotin (Provitamin A), Pektin, Cholin, Cumarine, Schwefel, Jod, Fluor, Silizium, Molybdän, essentielle Fettsäuren Omega-3, Omega-6 und Omega-9, Vitamine A (Retinol), B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5 (Pantothensäure),B6 (Pyridoxin), B7 (Biotin), B9 (Folsäure) B12 (Cobalamin), C (Ascorbinsäure), D (Calciferol), E (Tocopherol), K (Phyllochinon), wertvolle Aminosäuren wie Asparagin, Tyrosin, Glutamin, Betain, Methionin, Lysin, ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe, (Bio-)Flavonoide u.a. Rutin, Glykoside, Appiin, Chlorophyl, Inosit, u.v.m.  Zusatzstoffe je KG:  KEINE Auf Zusatzstoffe, Farb-, Aroma- und Lockstoffe, synthetische Binde- und Konservierungsmittel und jegliche Chemie wurde aus Prinzip verzichtet!  100% Naturprodukt:  Reine Naturprodukte, wie Futter Natur unterliegen den üblichen biologischen Schwankungen. Dies betrifft auch die analytischen Werte.  Fütterungsempfehlung:  Füttern Sie Futter Natur je nach Typ, Jahreszeit, Haltung und Leistung: Ponys ca.  0,5 - 1,5 kg pro Tag Pferde ca. 1,0 - 2,5 kg pro Tag Jede Futterumstellung sollte schonend vorgenommen werden, damit sich die Darmbakterien umstellen können. Steigern Sie pro Tag händchenweise die Zugabe von Futter Natur und reduzieren Sie das bisherige Futter entsprechend auf die gleiche Weise. Futter Natur kann, muss aber nicht angefeuchtet werden. Sie können es auch als Mash mit warmem Wasser übergießen. Unsere Fütterungsempfehlung geht grundsätzlich von einem Raufutteranteil (Heu) von 1,5 kg je 100kg Körpergewicht pro Tag aus. Am Besten ist es, wenn dem Pferd 24 Stunden artgerechtes, gutes Heu aus Netzen oder Sparraufen zur Verfügung steht, denn das Pferd ist ein Dauerfresser! Heu kann nichts ersetzen! Auch 'Futter Natur' kann und soll Heu nicht ersetzen! Ein Salzleckstein, am Besten ein Natursalzstein, sollte für das Pferd immer erreichbar sein.    

Inhalt: 15 Kilogramm (2,19 €* / 1 Kilogramm)

Ab 32,90 €*
Versandkostenfrei in DE
Pavo - FieldCare - Weidedünger
Über das Düngen von Pferdeweiden wird im Allgemeinen nicht viel nachgedacht. Vielmehr wird in vielen Fällen die Pferdeweide gar nicht gedüngt oder nur unzureichend. Es gibt wenige, die von Zeit zu Zeit (in regelmäßigen Abständen) eine Bodenprobe entnehmen. Durch Überprüfung des Düngegrades kann ein Düngeplan erstellt werden, der dann speziell auf den Bedarf der Pferdeweide abgestimmt wird. Die Angst vor dem Düngen von Pferdeweiden könnte daher stammen, dass immer noch geglaubt wird, dass Düngen aufgrund des hohen Eiweißgehaltes schlecht für Pferde sei. Dennoch ist es für den Erhalt der Weide und einer guten Grasnarbe wichtig, den Boden regelmäßig mit Nährstoffen (Mineralstoffe/Vitamine) zu düngen. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Düngung auf den Bedarf der Pferde abgestimmt ist. Das Pferd ist von Natur aus ein Pflanzen- und Dauerfresser. Somit ist es darauf angewiesen, alle notwendigen Mineralstoffe und Vitamine mit der Nahrung aufzunehmen. Ein großer Teil der Tagesration eines Pferdes besteht aus Gras. Daher sollte das Pferd den größten Teil seines Mineral- und Vitaminbedarfs bereits mit dem aufgenommenen Gras abdecken. Einsatzbereiche: Erhaltung der Grasnarbe Aufwertung des Bodens durch Zufuhr von Mineralien Für alle Pferdeweiden Erzeugung von frischem Gras mit niedrigem Eiweißgehalt Besonderheiten dieses Kunstdüngers für Pferdeweiden: Herkömmlicher Kunstdünger beinhaltet eine Stickstoffverbindung, die nach dem Streuen innerhalb einiger Tage freigesetzt wird. Daher resultiert der hohe Eiweißgehalt im Gras, der für Pferde nicht erwünscht ist. Der Pavo-Kunstdünger für Pferdeweiden ermöglicht es, die Stickstoffverbindung über einen Zeitraum von 2-3 Monaten freizusetzen. Diese Stickstoffverbindung nennt man ENTEC-Stickstoff. ENTEC-Stickstoff wurde von der Firma BASF entwickelt und kommt dort zum Einsatz, wo der Stickstoff langsam im Boden freigesetzt werden soll. Vorteile des ENTEC-StickstoffsDas Gras wächst gut, aber der Eiweißgehalt des Grases bleibt niedrig, da nicht der gesamte Stickstoffanteil auf einmal freigesetzt wird. Außerdem wird der ENTEC-Stickstoff durch die spezielle Stickstoffverbindung weniger ausgespült. Dieses kommt dem Milieu zugute und man kommt mit einer geringeren Menge an Kunstdünger aus. Anwendungshinweise: Es ist empfehlenswert, vor der Bodendüngung eine Bodenprobe zu entnehmen. Durch eine genaue Analyse der Probe lässt sich der Nährstoffgehalt des Bodens bestimmen und anschließend ein genauer Düngeplan erstellen. Nach 14 Tagen können die Pferde wieder auf die Weide gelassen werden, selbst wenn noch Überreste des Düngers zu sehen sind. Es sollte in jedem Fall nach dem Düngen einmal geregnet haben. Richtwerte: bei Jauche-Düngung im Frühjahr: 200-250 kg je ha ; ohne Jauche-Düngung im Frühjahr: 300-400 kg je ha Inhaltsstoffe: 14 % ENTEC-Stickstoff (N) aus 5% Nitratstickstoff und 9% Ammoniumstickstoff, 5 % Phosphorpentoxid (P2O5) aus 1 % ammoncitratlösliches Phosphat und 4 % wasserlösliches Phosphat, 10 % Kaliumoxid (K2O), wasserlöslich, 7% Natriumoxid (Na2O), wasserlöslich, 2 % Magnesiumoxid (MgO), wasserlöslich, 6 % Schwefeltrioxid (SO3), wasserlöslich Phosphat:Phosphat ist für das junge Wachstum der Wurzeln sehr wichtig, damit der jungen Graspflanze mehr Nährstoffe aus dem Boden zur Verfügung stehen. Unkräuter und schlechtere Grassorten werden durch einen guten Phosphathaushalt zurückgedrängt. Kalium:Kalium fördert die Produktion von Kohlenhydraten im Gras. Hierdurch bekommt das Gras mehr Energie; das Graswachstum wird gefördert. Kalium ist daher für die Festigkeit des Grases von Bedeutung. Magnesium:Magnesium ist ein wichtiger Baustein für das Blattgrün. Auch in der Pferdeernährung hat Magnesium einen hohen Stellenwert. Natrium:Natrium bewirkt einen besonders angenehmen Geschmack des Grases für Pferde. Lagerungshinweis: Kühl, trocken und dunkel lagern. Die Verpackung nach Gebrauch wieder verschließen.

Inhalt: 20 Kilogramm (1,80 €* / 1 Kilogramm)

Ab 35,95 €*
Pavo - GrassSeed - Pferdegrassaat für Pferdeweiden
Die Grundversorgung des Pferdes besteht aus Gras. Das Weideland in Deutschland ist im Allgemeinen mit der Grasmischung BG11 eingesät, die auf den Rindviehbedarf ausgerichtet ist. Diese „übliche“ Grasmischung ist durch einen sehr hohen Anteil an Englischem Raygras eines modernen Typs gekennzeichnet, der sehr schnell wächst (Intensivweide) und einen hohen Eiweißgehalt hat (für eiweißreiche Milch). Für Pferde ist diese Grasmischung deutlich weniger geeignet, da Pferde damit zu viel Eiweiß (Stickstoff) aufnehmen. Sie haben einen Bedarf an strukturreichem Gras. Zudem ist das herkömmliche Gras schlecht an das Fressverhalten der Pferde angepasst (sehr kurzes Abgrasen). Kühe reißen im Gegensatz zu Pferden Gras mit der Zunge ab, wobei der Grashalm ausreichend lang stehen bleibt. Da der Wachstumspunkt des üblichen Englischen Raygrases ein Stück über dem Boden liegt, kann es einfach nachwachsen, nachdem Kühe es beweidet haben. Wenn allerdings Pferde eine solche Weide abgrasen, kommen die Standard-Gräser nur schwer wieder in Gang. Zudem haben Grasweiden vom Typ BG11 einen hohen Stickstoffbedarf (es muss also viel gedüngt werden), was für Pferdeweiden weniger wünschenswert ist. Eigenschaften: Zusammenstellung der Saatmischung für Pferdeweiden Welches Gras ist für Pferde geeignet? Da Pferde Gras kurz abfressen, ist es wichtig, Sorten für die Mischung zu wählen, die einen niedrigen Wachstumspunkt haben. Wenn nämlich der Wachstumspunkt der Gräser abgefressen wird, wird das Wachstum gestoppt. Im Gegensatz zu üblichen (Rindvieh-)Gräsern haben die Sorten in der Pavo-Mischung einen sehr niedrigen Wachstumspunkt. Auch die Standfestigkeit der Gräser hat eine hohe Bedeutung. Durch eine höhere Standfestigkeit der Pflanzen wird die Grasnarbe dichter und somit gegen die Einwirkung der Pferdehufe widerstandsfähiger. Die Sorten sollten strukturreich sein (also kein Gras für Intensivweiden, das viel Stickstoff benötigt, um schnell zu wachsen Anwendungshinweise:  Pferdeweiden können von April bis September eingesät werden, wobei die heißen Sommermonate weniger geeignet sind. Bei der Einsaat sollte man sich an die Empfehlung von 45-60 kg Grasmischung pro Hektar halten. Weiterhin sollte berücksichtigt werden, dass bei breitwürfiger Einsaat oder beim Einsäen von sehr kleinen Parzellen eine höhere Saatmenge notwendig ist (also ca. 60 kg/ha).Pavo GrassSeed sollten Sie am besten von einem landwirtschaftlichen Experten (z.B. Landwirt, Lohnunternehmer) einsäen lassen. Ein Profi kann am besten bestimmen, wie die Saatbettbereitung und das Einsäen erfolgen sollten, da er den Boden in Ihrer Region kennt. Über- oder DurchsaatGeilstellen, Maulwurfshügel und Frostschäden verursachen offene Stellen. Durch Über- oder Durchsäen kann man sie mit gutem Gras füllen. Dafür mähen Sie erst das Gras, bevor Sie den Boden mit einer Egge, Schleppe oder Rechen lockern. Das Aussäen kann dann per Hand oder mit einem Kunstdüngerstreuer erfolgen. Abschließend wird das Land gewalzt.Eine Durchsaat sollte von einem Experten (z.B. Landwirt, Lohnunternehmer) durchgeführt werden. Die besten Zeiten zur Über- oder Durchsaat sind Februar und März und Mitte August bis Mitte Oktober. Abhängig vom Zustand der Weide werden hierfür 20-30 kg Pavo Pferdegrassaat je Hektar benötigt. Inhaltsstoffe: Vier unterschiedlichen Englischen Raygräsern des alten Typs (20 % Cadans Raygras, 20 % Orantas Raygras, 15 % Boulevard Raygras, 5 % Bizet Raygras), die sich durch einen niedrigen Wachstumspunkt, ausgezeichnete Strukturwerte, eine hohe Standfestigkeit und eine hohe Resistenz gegen Kronenrost auszeichnen. 10 % Rotschwenge12 % Wiesenrispengras15 % Timothy Gras Kräutermischung mit 1,5 % Boxhornklee, 0,4 % Wilde Möhre, 0,4 %Petersilie, 0,4 % Ruchgras und 0,3 % Spitzwegerich. Lagerungshinweis: Kühl, trocken und dunkel lagern. Die Verpackung nach Gebrauch wieder verschließen.

Inhalt: 15 Kilogramm (8,63 €* / 1 Kilogramm)

129,50 €*
PerNaturam - Ostpreußen-Kräuter - Förderung der Darmflora
PerNaturam - Ostpreußen-Kräuter - Fördert die Eiweißverdauung Diese Mischung ist für die Pferde unentbehrlich, die mit sehr eiweiß- und fruktanreichen Gräsern gefüttert werden. Solche Pferde neigen ständig zu Verdauungsstörungen und leiden häufig an Durchfall, Kotwasser, Koliken und Hufrehe. Das frische Gras im Frühling ist für den Darm eine gefährliche Belastung. Dasselbe gilt auch für Heu von artenarmen Wiesen, dem Hauptfutter im Winter. Am geblähten Bauch erkennt man, wie sehr die Darmflora gestört ist. Bei Pferden, die sich nach rechts schlecht biegen, liegt das häufig am gestörten bzw. gereizten Blinddarm. Dort lassen sie sich auch nur ungern anfassen und putzen. Ostpreußen-Kräuter bieten die richtige Hilfe. Die bitterwürzigen Kräuter fördern die Darmflora und helfen, energie- und eiweißreiches Gras und Heu besser zu verdauen. Sie fördern die Sekretion der Verdauungssäfte und regen die Bauchspeicheldrüse an. Dadurch kann sich die Darmflora erneuern, der Blinddarm wird entlastet.  Fütterungsempfehlung: Füttern Sie ca. 50 g bis 70 g Ostpreußen-Kräuter täglich pro Pferd, am besten angefeuchtet über das Futter Zusammensetzung: Kümmel, Mädesüß, Schafgarbe, Buchweizen, Wasserdost, Pastinake, Quecke, Heidelbeerblätter, Taubnessel, Labkraut, Fenchel, Knöterich und Koriander Inhaltsstoffe: Analytische Bestandteile und GehalteRohprotein 11,2 %, Rohfette 7,6 %, Rohfaser 28,4 %, Rohasche 5,9 %MineralstoffeCalcium 0,75 %, Phosphor 0,31 %, Natrium 0,03 %

Inhalt: 0.5 Kilogramm (31,80 €* / 1 Kilogramm)

Ab 15,90 €*
Freudenberger - Pferdeweide mit Kräutern
Freudenberger Pferdeweide mit Kräutern - Trittfest, ertragssicher, hochwertig Auf stark belasteten Weideflächen muss nicht auf den Kräuteranteil verzichtet werden. Im Wesentlichen entspricht diese Variante der Basismischung Pferdeweide mit all ihren Vorzügen. Zusätzlich enthält sie jedoch einen 5%-igen Kräuteranteil, der die Mischung bezüglich Schmackhaftigkeit und Gesundheit der Pferde aufwertet. Einsatzbereiche: Erhaltung der Grasnarbe Aufwertung des Bodens  Für alle Pferdeweiden Erzeugung von frischem Gras mit Kräutern Zusammensetzung: 10,0 % Deutsches Weidelgras Rasentyp15,0 % Deutsches Weidelgras Futtertyp mittel20,0 % Deutsches Weidelgras Futtertyp spät25,0 % Wiesenlieschgras15,0 % Wiesenrispe10,0 % Rotschwingel5,0 % Kräutermischung für Weiden Saatmenge: 30-40 kg / ha  

Inhalt: 10 Kilogramm (6,00 €* / 1 Kilogramm)

59,95 €*
Agrobs - Pre Alpin® Aspero - grob gehäckselte Kräuter und Gräser in Faserform
Grob strukturierte Heuhäcksel haben durch Förderung der Kautätigkeit eine positive Wirkung auf die Verdauung. Dieses Wissen hat AGROBS aufgegriffen, nicht zuletzt, um der weitläufigen Getreideüberfütterung der Pferde und den daraus resultierenden Problemen entgegenzuwirken. PRE ALPIN® Aspero besteht aus über 60 verschiedenen Wiesengräsern und -kräutern aus dem bayerischen Alpenvorland, die zum richtigen Zeitpunkt geerntet und in einer modernen Warmlufttrocknungsanlage getrocknet werden. Auf die richtige Häcksellänge legen wir besonderen Wert, um ein ideales Strukturfutter herzustellen, das in seinen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten einzigartig ist. Durch die schonende Verarbeitung ist PRE ALPIN ASPERO ist es - wie alle PRE ALPIN Produkte - nähr- und vitalstoffreich sowie frei von Staub und Schimmelsporen und stellt somit eine qualitativ hochwertige und saubere Alternative zu Heu oder Silage dar. Es kann als energiereiches, aber stärke- und zuckerarmes Strukturfutter Kraftfutter ersetzen.  Eigenschaften: aus über 60 verschiedenen Wiesenkräutern und -gräsern frei von Staub und Schimmelpilzen grob strukturierte Faser nicht gepresst stärke- und fruktanarm melassefrei Einsatzbereich: als Grundfutter (100 % Heuersatz) zur Aufwertung von Heu, Silage und Weide bei staubempfindlichen Pferden als Kraftfutterersatz oder -ergänzung bei sehr temperamentvollen, leicht erregbaren Pferden -> Aspero besteht zum Großteil aus langsam verdaulichen Kohlenhydraten. Die Energie daraus wird langsam freigesetzt, so dass es nicht zu einer Erhöhung der Erregbarkeit/Nervosität kommt. bei Pferden, die viel Energie benötigen und hohe Kraftfuttermengen bekommen, sowie bei übersäuerten Pferden für Pferde, die stärke- und zuckerarm ernährt werden müssen Aspero besteht ausschließlich aus warmluftgetrockneten Wiesengräsern und -kräutern, sowie 2 % kaltgepresstem Leinöl. Auf Zusatz von Getreide, Melasse etc. wird verzichtet. Zudem legen wir besonderen Wert auf einen geringen Fruktangehalt. zur Verlängerung der Fresszeiten Bei Pferden und Ponys, die nur wenig Krippenfutter bekommen. Unter das Krippenfutter gemischt vergrößert Aspero aufgrund seines hohen Volumens die Krippenfuttermenge. bei Pferden die schlingen bei Unruhe und Futterneid um die Speichelbildung anzuregen Durch die grobe Struktur muss das Pferd die Futteraufnahme verlangsamen und ist gezwungen das Krippenfutter besser einzuspeicheln, was sich wiederum positiv auf den Verdauungsvorgang auswirkt. Ebenso ist ein gleichmäßiger Zahnabrieb gewährleistet und das Kaubedürfnis wird befriedigt. Unruhe und Futterneid werden vermieden. Zusammensetzung: Gräser und Kräuter  Inhaltsstoffe: Pre Alpin Aspero Analytische Bestandteile Rohprotein 9,10 % Natrium 0,05 % verd. Rohprotein 5,70 % Kalium 1,50 % Rohfett 4,00 % Carotin 54,2 mg/kg Rohfaser 26,10 % Vitamin E 68 mg/kg Rohasche 7,50 % Schwefel 1347 mg/kg Wasser 8,90 % Eisen 597 mg/kg Fruktan 2,80 % Mangan 86,2 mg/kg Stärke 2,30 % Zink 41,0 mg/kg Calcium 0,68 % Kupfer 12,1 mg/kg Phosphor 0,23 % Selen 0,02 mg/kg Magnesium 0,22 % verd. Energie 10,49 MJ/kg  Fütterungsempfehlung: als Grundfutterersatz: täglich 1,2 bis 1,5 kg je 100 kg Soll-Körpergewicht Zur Aufwertung des Grundfutters (Menge an Grundfutterangebot anpassen): 1 kg Pre Alpin Aspero ersetzt 1 kg Heu. Bei Bedarf mit Wasser befeuchten. als Kraftfutterersatz: 1,2 kg Pre Alpin Aspero ersetzt ca. 1 kg Getreide

Inhalt: 20 Kilogramm (1,24 €* / 1 Kilogramm)

24,70 €*
Lavisano - GreenProbiotic - Probiotisches Futter
Lavisano GreenProbiotic - Für einen erfolgreichen Wiederaufbau der Darmflora Lavisano GreenRobiotic enthält bereits die passenden und mit Lavisano vertrauten Darmbakterien. Diese Darmbakterien besiedeln den beim erwachsenen Großpferd gut 30 Meter langen Darm rasch und schützen ihn. Das Reform Probiotic wirkt antibiotisch. Aus diesem Grund setzen viele Turnierreiter(innen) es als prophylaktisches Reisefutter vor und bei langen Reisen ein. Die Pferde bleiben besser gesund und bekommen auch keine Krampf-Koliken mehr. Therapeutisch wird das Lavisano Reform Probiotic vor allem zur Sanierung des Darms eingesetzt. Imbalancen des Verauungstrakts wie z.B. Kotwasser verschwinden in wenigen Tagen. Pferde, die kolikgefährdet sind, kommen mit dem Reform Probiotic aus dem gefürchteten Kreislauf der immer wieder kehrenden Dysbakterie heraus. Bei therapeutischen Anwendungen reicht meist eine 4-wöchige Alleinverfütterung des Lavisano GreenProbiotic aus - danach kann man das normale Lavisano BlueBasic verfüttern.   Zusammensetzung:  Luzernehäcksel, Luzernegrünmehl, Haferschälkleie, Gerste getoastet, Weizenkleie, Hanfpresskuchen, Hanfmehl, Leinsaat extrudiert, Gurbe®-Silage (inkl. verschiedener Hefestämme)   Stand: 03/2016   Inhaltsstoffe:  12,0% Rohprotein, 20,0% Rohfaser, 3,5% Rohfett, 8,5% Rohasche, 1,1% Calcium, 0,5% Phosphor, 0,3% Natrium, 0,12% Magnesium            Stand: 03/2016   Zusatzstoffe je kg:  Vitamin A 10.000I.E., Vitamin D3 1.000I.E., Vitamin E 45mg, Vitamin B1 3mg, Vitamin B2 7mg, Vitaimn B6 6mg, Vitamin B12 40mcg, Cholinchlorid 120mg, Nikotinsäure 35mg, Folsäure 20mg, Pantothensäure 20mg, Biotin 400mcg, Eisen 100mg, Zink 200mg, Mangan 140mg, Kupfer 40mg, Selen 1,0mg   Stand: 03/2016   Fütterungsempfehlung  als Alleinfutter: 1 - 1,5 kg pro 100kg Lebendgewicht und Tag als Ergänzungsfutter: die Hälfte (im besten Fall auf drei Fütterungszeiten aufgeteilt) Rezeptur sowie besondere Größe und Härte der Pellets schließen auch bei schneller Umstellung Schlund-Verstopfung oder Magen-Darm-Verstimmungen aus.  Ab 30 Sack ist der Versand kostenfrei (gilt auch für Mischpalette mit unterschiedlichen Lavisano Produkten)! Bitte telefonische Rücksprache unter 06003 - 829 80 36

Inhalt: 25 Kilogramm (1,40 €* / 1 Kilogramm)

Ab 34,99 €*
St.Hippolyt - Glyx-Wiese Seniorfaser - Hochwertige Aufwertung der Raufutterration
St. Hippolyt Glyx-Wiese Seniorfaser  Zur Aufwertung der Raufutterration sowie zur Fütterung von Pferden mit Zahnproblemen    Eigenschaften: Durch die Glyx-Wiese Seniorfaser kommen auch Pferde zu einer bedarfsgerechten Versorgung mit Raufutter, die keine längeren Fasern mehr aufnehmen können. Die gehäckselte Struktur erleichtert die Raufutteraufnahme bei gleicher Speichelbildung, wodurch die Gesamtmenge erheblich gesteigert werden kann. Dies ist besonders empfehlenswert, wenn Pferde durch Kiefer- oder Zahnprobleme nicht mehr genügend Heu aufnehmen können. Die Seniorfaser kann sowohl trocken, als auch in Wasser eingeweicht gefüttert werden. Durch den schonenden Herstellungsprozess ist die Seniorfaser staubfrei. Anwendungsgebiete: Zur Aufwertung der Heuration bei mangelnder Heuqualität Heuersatz für Pferde mit Zahnproblemen Untergemischt unter das Krippenfutter als Faserergänzung für längere Fresszeiten Als Stehfutter Zusammensetzung: Große Gräser- und Kräutervielfalt von regionalen Wiesen, Ölmischung kaltgepresst (Lein-, Sonnenblumenöl) Inhaltsstoffe je kg: Rohprotein 10,5 %, Rohfaser 25,0 %, Rohfett 4,0 %, Rohasche 9,0 %, Calcium 0,9 %, Phosphor 0,3 %, Magnesium 0,28 %, Natrium 0,1 %,        Stärke 3,4 %, Zucker 4,6 %, Fruktan 5,5 %, verd. Rohprotein 81g/kg, verd. Energie 8,5 MJ/kg, umsetzb. Energie 7,2 MJ/kg      Spurenelemente Ø pro kg: Zink 60 mg, Mangan 100 mg, Kupfer 9 mg, Selen 0,07 mg  Fütterungsempfehlung: Als Alternative zum Grundfutter:  1,2 - 1,5 kg je 100 kg Körpergewicht und Tag. Zur Aufwertung des Grundfutters:  Menge an Grundfutterangebot anpasssen. 1 kg Seniorfaser ersetzt 1 kg Heu. Langsam anfüttern. Um bei Pferden mit Zahn- bzw. Kauproblemen den nötigen Bedarf an Raufutter zu decken, sollte täglich 1,2-1,5 kg je 100 kg Körpergewicht Seniorfaser gefüttert werden, so kann einem Gewichtsverlust entgegengewirkt werden. Seniorfaser eignet sich als Raufutteralternative oder zur Aufwertung von Heu bzw. Heulage sowie als Krippenfutterersatz für Pferde, die wenig oder kein Getreide bekommen sollen. Für Großpferde sind bereits ab 2 kg pro Tag positive Wirkungen auf Verdauung und Ernährungszustand feststellbar. 1 Liter entspricht 340g

Inhalt: 15 Kilogramm (1,26 €* / 1 Kilogramm)

18,90 €*
Nösenberger - Hagebutte geschnitten - Zur Förderung des Immunsystems
Hagebutte geschnitten - Zur Stärkung des Immunsystems. Bei einem erhöhten Bedarf an Vitamin C. Fütterungsempfehlung: Großpferd: 20 g - 40 g/Tag,Kleinpferd: 10 g - 20 g/Tag. Anwendungsdauer: Mindestens 4 Wochen.Eine dauerhafte Fütterung ist bei entsprechendem Bedarf möglich. Information: EinzelfuttermittelHaltbarkeit: 3 Jahre Zusammensetzung: Hagebutte, geschnitten

Inhalt: 2.5 Kilogramm (12,76 €* / 1 Kilogramm)

31,90 €*

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Agrobs - AlpenGrün Pellet - Getreidefreies Kraftfutter in Pelletform
Agrobs AlpenGrün Pellet - Schonend und energiereich ALPENGRÜN PELLET ist ein innovatives getreidefreies Kraftfutter in praktischer Pelletform für eine naturnahe Fütterung – ohne Presshilfsmittel. Prebiotische Prenatura®-Fasern sorgen für einen hohen Gehalt wertvoller Rohfaser. Die hochwertigen Leinsamen stellen Omega-3-Fettsäuren zur Verfügung und enthalten zudem Schleimstoffe, welche die Verdauung unterstützen können. Durch die natürlichen Zutaten sind zahlreiche Vitalstoffe, sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthalten. Insbesondere bei Stoffwechselproblemen oder magen- und verdauungsempfindlichen Pferden kann es notwendig sein getreidefrei und zuckerreduziert zu füttern. Darauf ausgelegt ist ALPENGRÜN PELLET. Die Pelletgröße (∅8 mm) eignet sich für viele Fütterungsautomaten. Eigenschaften: Einzigartige Kräuter- und Gräserkombination Frei von Schimmelpilzen und Staub Grob strukturiert Schonend warmluftgetrocknet Reines Naturprodukt ohne Zusätze (z.B. Melasse) Beugt Langeweile vor Geringer Lageraufwand Gut dosierbar Einsatzbereich: Als Kraftfutter Bei Pferden die zu einem sensiblen Verdauungstrakt neigen können Bei Pferden die stärke- und zuckerarm ernährt werden sollen Zusammensetzung:  Prenatura®-Trockengrünfasern, Leinsamen, Karotte, Hagebutte, Pastinake, Rote Beete, Himbeerblätter, Brombeerblätter, Kornblumenblüten Inhaltsstoffe: Rohprotein 11,00 %, Rohöle und -fette 5,60 %, Rohfaser 21,90 %, Rohasche 9,20 %, Calcium 0,75 %, Phosphor 0,29 %, Magnesium 0,26 % , Chlorid 0,28 % , Natrium 0,03 %, Kalium 1,50 %, Schwefel 0,16 %, Zink 34,00 mg/kg, Mangan 137,00 mg/kg, Kupfer 9,30 mg/kg, Selen <0,04 mg/kg, Stärke 1,00 %, Zucker 8,70 %, Fruktan 5,51 %, Lysin 0,48 %, Methionin 0,21 %, Cystin 0,13 %, Threonin 0,45%verd. Energie ( nach GfE 2003) 9,73 DE MJ/kgumsetzb. Energie (nach GfE 2014) 8,40 ME MJ/kgProec. verd. Rohprotein 4,5 % Die analysierten Werte sind nativen Ursprungs.* Auch der analysierte Wert Zucker ist rein nativ enthalten. Es wurde kein künstlicher Zucker zugesetzt. Zusätzlich enthält AlpenGrün Pellet eine Vielzahl anderer, nicht analysierter Vitalstoffe. Fütterungsempfehlung: Je nach Pferdetyp und Leistung Als alleiniges Kraftfutter: tägl. ca. 100–500 g je 100 kg Soll-Körpergewicht oder zur Ergänzung des herkömmlichen Krippenfutters: 1 kg ALPENGRÜN PELLET ersetzt ca. 1 kg Getreide AGROBS empfiehlt ALPENGRÜN PELLET eingeweicht zu füttern. Zum Auffüttern von zu dünnen Pferden: In Verbindung mit AGROBS Omega3 Pur (bis zu 50 ml Öl je 100 kg Soll-Körpergewicht/Tag) als getreidefreie, fett-faserbasierte Kraftfutterration UNSERE EMPFEHLUNG:Ein zu Ihrem Pferd und seiner Leistung passendes AGROBS Mineralfutter zur Mineralstoffergänzung.

Inhalt: 20 Kilogramm (1,53 €* / 1 Kilogramm)

30,50 €*