Was unterstützt mein Pferd beim Fellwechsel?


Das Wichtigste, was ein Pferd für einen schnellen und beschwerdefreien Fellwechsel braucht, sind Nährstoffreserven. Notwendige Voraussetzungen dafür, dass Ihr Pferd diese Reserven aufbauen kann, sind eine artgerechte und ausgewogene Ernährung, ein ausgeglichener Stoffwechsel und ein gesunder Darm.

Eine gut funktionierende Darmflora

Unverzichtbar für eine gut funktionierende Darmflora sind vor allem sekundäre Pflanzenstoffe, welche eine optimale Futterverwertung gewährleisten.

Auch ein Pferd ist regelmäßig von Viren und Bakterien bedroht. Zum Schutz vor Infekten und zur Stärkung der natürlichen Immunabwehr empfiehlt sich eine geregelte Entgiftung über den Darm. Leber, Niere und Haut können dadurch in ihrer Entgiftungsaufgabe entlastet werden, was wiederum einem gesunden Fellwechsel zugutekommt.

Begleiterscheinungen beim Fellwechsel

Immer wieder zu beobachtende Begleiterscheinungen beim Fellwechsel des Pferdes wie Müdigkeit, Lustlosigkeit, Durchfall, Koliken, Haarprobleme, Husten, geschwollene Beine oder allgemeine Infektanfälligkeit, um nur einige Symptome zu nennen, können durch die Gabe von natürlichen Wirkstoffen nachweislich gemildert oder ganz vermieden werden.

Durch die Neuproduktion unzähliger Zellen muss das Pferd in der Übergangsphase des Fellwechsels eine körperliche Höchstleistung erbringen. Vor allem für ältere oder geschwächte Pferde hat die Verabreichung von B-Vitaminen, Biotin, Cholin, Calcium, sowie die Gabe sekundärer Pflanzenstoffe eine entlastende, nachweislich positive und stärkende Wirkung, welche die Tiere dankbar annehmen.

Man kann sagen:

Je besser die Futterverwertung, desto wohler wird sich das Pferd in der schwierigen Phase des Fellwechsels fühlen.

Um eine Mangelernährung während des Fellwechsels erst gar nicht aufkommen zu lassen, braucht Ihr Pferd nicht nur gutes Futter. Eine unverzichtbare Ergänzung hierzu sind qualitativ hochwertige und anerkannte Naturpräparate wie Mariendistel, Propolis, Rote Beete und Kieselerde. Sie stellen bewährte Nahrungsbausteine für das Immunsystem, den Darm und ein schönes Fell dar. Gute Futterbeigaben lohnen sich also.

Die Lösung:

GladiatorPLUS ist es gelungen, in einer bekömmlichen Lösung wirksame Naturstoffe wie Ginseng, Propolis, Kieselsäure und Artischocke wasserlöslich zu machen und zu konzentrieren.

Darin enthalten sind wichtige sekundäre Pflanzenstoffe, die für ein schönes und gesundes Haar- und Fellwachstum des Pferdes sorgen. Biotin und Kieselerde verstärken diese Wirkung, da sie einen normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen ermöglichen. Calcium und Rote Beete unterstützen die Verdauungsenzyme, Vitamin B6 und Propolis bringen das Immunsystem auf Trab, Cholin und Artischocke regulieren die Leberfunktion – all dies ist der Lebensfreude, dem Wohlbefinden und dem gesunden Fellwechsel Ihres Pferdes zuträglich.

Als hervorragende Ergänzung zu dem bewährten GladiatorPLUS eignet sich das Produkt ZELLmilieu2 Base für Pferde. Dieser neue Ernährungsbaustein hilft dem Säure-Basen-Gleichgewicht Ihres Pferdes auf die Sprünge.


Quelle: Firma GladiatorPLUS


veröffentlicht auf futter-simon.de: 13.03.2017

Unsere Produktempfehlungen

Versandkostenfrei in DE